U16 Landesliga: Immenbeck erfüllt die Pflichtaufgabe gegen das Schlusslicht vom JFV Aller – Weser souverän

Immenbeck: Nach dem unglücklichen Saisonstart mit lediglich 4 Punkten aus 5 Spielen nutzt die U16 aus Immenbeck die spielfreie Zeit, um auf den Reset Knopf zu drücken. Einige verletzte Spieler kehren zurück, andere tanken ihre Akkus wieder auf und so starten alle gemeinsam wieder voll motiviert und angriffslustig.
Die Marschroute für das Heimspiel gegen das bisher punktlose Schlusslicht ist klar. 3 Punkte einsammeln. Bei diesem Unternehmen fehlen F. Krause, L. Wöllmer, L. Süssenguth und H. Sarwary jedoch verletzung- beziehungsweise krankheitsbedingt.
In der Anfangsphase der Partie merkt man Immenbeck die lange Pause an. Der Gast startet mutig. Die Eintracht braucht gut 15 Minuten, um wieder im Wettkampfmodus anzukommen und sich an die neue Grundordnung zu gewöhnen. Nach einem gelungen Angriff über die linke Seite erzielt S. Hartig nach 20 Minuten das 1:0, welches auf Grund eines vermeintlichen Foulspiels jedoch aberkannt wird. Immenbeck ist nun immer besser in der Partie und übernimmt das Kommando. Folgerichtig folgt das 1:0. Eine Ecke von S. Hartig kommt am zweiten Pfosten runter und wird von J.Samland per Kopf vollendet. Zugegeben sah der Torhüter der Gäste beim Versuch die Flanke abzufangen etwas unglücklich aus. Nur eine Minute später wird der bisher beste Angriff der Eintracht per Foulspiel unterbrochen. T. Hausmann wird im 16er zu Fall gebracht. Folgerichtig gibt es Elfmeter. S. Hartig verwandelt souverän oben links. Nach dem zweiten Treffen lassen die Immenbecker etwas nach. Zur Pause passiert jedoch nichts mehr.
Nach der Halbzeit möchte man den Sack schnell zu machen und das dritte Tor nachlegen, um dem Gegner auch die letzte Hoffnung zu nehmen. Dies gelingt T.Hausmann dann auch relativ zügig. Aus 20 Metern halblinker Position nimmt er einen missglückten Abwehrversuch per Dropkick und der Ball schlägt unhaltbar vom Pfosten im Tor ein – ein sehr sehenswertes Tor und technisch hochanspruchsvoll.
In der Folge dominiert Immenbeck das Geschehen und lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Die Gäste kommen nur noch sehr sporadisch aus der eigenen Hälfte heraus und lassen jegliches Aufbäumen vermissen. Leider verpasst Immenbeck es das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.
Zusammenfassend ein absolut verdienter Heimsieg, der durchaus auch höher hätte ausfallen können. Aller bietet nur in der Anfangsphase Paroli.
Nun gilt es sich konzentriert auf die kommende Aufgabe vorzubereiten und nachzulegen. Am kommenden Samstag geht es zum Aufsteiger von der JSG Suderburg/Holdenstedt, die mit 7 Punkten aus 4 Spielen gut in die neue Spielklasse gestartet ist.

Für die Eintracht im Einsatz: J.Bertog – S.Strelow, J.Samland, P.Hartig, M.Hillenbrand – T.Hausmann, A.Brauner, K. Abicht, L.Mechela – S.Hartig, K. Banach sowie M.Frey, D.Mojen, L.Bauer und T.Peters

Torfolge: 1:0 J.Samland (27 Min.), 2:0 S. Hartig (28 Min.), 3:0 T.Hausmann (52 Min.)