Hedendorf und Immenbeck gründen JFV Buxtehude

NEUKLOSTER. Die VSV Hedendorf/Neukloster und der TSV Eintracht Immenbeck haben am Donnerstag den gemeinsamen Jugendförderverein (JFV) Buxtehude 2018 gegründet. Ab der Saison 2018/19 soll der JFV Buxtehude in den Spielbetrieb gehen.

Beide Stammvereine beriefen zehn Delegierte, die bei der Gründungsfeier in Höft's Markthalle die Satzung verabschiedeten und dem Projekt seinen Geburtstag schenkten. „Heute ist ein historischer Tag, an dem sich der Jugendfußball in Buxtehude verändern wird“, leitete VSV-Präsident Lutz Becker ein, der das Publikum mit Ehrengästen aus regionaler Politik und Sport gemeinsam mit seinem Immenbecker-Pendant Bernd Hamann durch die Veranstaltung führte.

In den kommenden Jahren solle der Fußballsport alters- und leistungsgerecht gefördert werden, sodass den Spielerinnen und Spielern durch den Einsatz von qualifizierten Trainern der Aufstieg in eine höhere Spielklasse ermöglicht wird. In den Vorstand wurden Michael Rump (1. Vorsitzender), Torsten Stöver (2. Vorsitzender), Robert Gundlack (Kassenwart) und Rainer Chamier (Schriftwart) gewählt. Ab der Saison 2018/19 soll der JFV Buxtehude in den Spielbetrieb gehen. (stu)

Quelle: Tageblatt