1. Herren: Der FC rückt an – Gelingt Immenbeck der erste Heimerfolg gegen Oste/Oldendorf?

Zwei Siege, zwei Niederlagen – klingt nach einem ordentlichen Saisonstart für die Eintracht in der Bezirksliga Lüneburg IV und das ist er auch. Am Sonntag, den 09.09.2018 sind die Immenbecker am 5. Spieltag der Saison erneut zuhause im Einsatz. Zu Gast ist der FC Oste/Oldendorf, der sich bislang stets als unbequemer Gegner für die Eintracht präsentierte. Die Gäste arbeiten seit der Trennung von Matthias Quadt im Vorjahr mit dem erfahrenen Jens Hitzwebel an der Seitenlinie.

Seit der FC Oste/Oldendorf im Jahr 2010 aus den Ortsvereinen von Oldendorf und Oste als Fusion hervorging und im Gründungsjahr souverän die Kreismeisterschaft eingefahren wurde, gehört die Mannschaft ununterbrochen zum Stammpersonal der Bezirksliga. Mal im oberen Mittelfeld, mal im unteren Mittelfeld – in die richtige Abstiegsbredouille ging es für die in rot-blau agierenden FCler bislang nicht. Ausschlaggebend für diese erfahrene Performance ist u.a. das Bollwerk aus Routine. Im Abwehrverbund halten weiterhin die langjährigen Kapitäne Simon Bastein und Patrick Hitzwebel sowie Tim Hildebrand die Zügel in der Hand. Mit Ruben Bastein, Katze Martens, Jan-Luca Helmke und Thorsten Hees stehen weitere Gründungsmitglieder im Kader. Für die Offensivabteilung gelingt es immer wieder, den ein oder anderen Personal-Coup aus der Stader Region an Land zu ziehen. Ganz zu schweigen davon, dass der Verein über viel Qualität aus den eigenen Ortschaften verfügt. Transfer des Sommers ist sicherlich Leon Elfers, der als Tempospieler ein spannendes Tandem mit dem physischen Auftreten von Rasentraktor Witz bildet.  Zum Saisonstart hagelte es für den FC drei Niederlagen am Stück, davon aber zwei gegen die Favoriten aus Estebrügge und Wiepenkathen. Vergangene Woche durfte beim 4:1 gegen Bliedersdorf der erste Sieg bejubelt werden.

Der Immenbecker Eintracht hofft diesmal auf eine kuscheligere Personaldecke. Raschke und Ahmad fallen mit Knieverletzungen weiterhin aus, bei Kock gilt es noch die Daumen zu drücken. Auch für Eric Müsing kommt ein Comeback zu früh. Panzer Mernik genießt die Sonne im Sommerurlaub. Ansonsten sind zum Stand des Redaktionsschlusses alle Kicker an Bord! In der zurückliegenden Spielzeit zeigte sich die Eintracht mit Comeback-Qualitäten. Im Hinspiel schoss Raschke in der Schlussminute per Freistoß zum glücklichen 1:1 ein. Beim Rückspiel Anfang Dezember zeigten die FC-Spieler sich auf dem Immenbecker Kunstrasen deutlich kälteunempflindlicher und siegten vorweihnachtlich souverän mit 2:0. Für die Eintracht bleibt diese Partie am 5. Spieltag eine Standortbestimmung. Bislang konnte man in sechs Pflichtspielduellen erst einmal gegen Oste/Oldendorf gewinnen, vor eigenem Publikum gar noch nie. Wir scheinen den Kollegen zu liegen … Das Auftaktprogramm aus sieben Gegnern, die tabellarisch auch eher nach unten gucken (RW hat sich da eindrucksvoll gegen gewehrt) muss mit einem vernünftigen Punktepolster abgeschlossen werden. Nach O/O folgen die wichtigen Duelle in Lamstedt und gegen Groden sowiwe Favoritenschreck Drochtersen/Assel, bevor dann die Europapokal-Teilnehmer vom anderen Tabellenende auf der Brune Naht zum Tanz bitten.

___
#fürdieeintracht #eintrachtimmenbeck #immenbeck #bezirksliga #dorfclub #kreisliga #amateurfussball #fussball #kicken #sundayleague #tretertruppe #heimspiel #festungbrunenaht