1. Herren: Die Eintracht ist gegen den FC Mulsum/Kutenholz gefordert

IMMENBECK. Duelle gegen den FC Mulsum/Kutenholz gab es für die Eintracht in der Vergangenheit zuhauf. Erst lange Zeit auf Kreisebene und seit der vergangenen Saison auch im Bezirk. Die FC-Mannschaft von Coach Robert Kneller holte im April 2016 in Immenbeck durch einen 2:0-Erfolg wichtige Punkte für den vorzeitigen Klassenerhalt. Im Hinspiel trennten beide Teams sich 1:1-Unentschieden. Für die Eintracht stach Mu/Ku-Spezialist Weseloh. Anpfiff in Immenbeck ist wie immer um 15:00 Uhr.

 

Vorab trifft unsere TSV Eintracht Immenbeck – II. Herren auf die zweite Garde des FC. Anpfiff ist um 13:00 Uhr. Nach der Partie tritt unsere TSV Eintracht Immenbeck – U23 “Sec. Div.” an und empfängt die SV A/O III. Anpfiff ist hier um 17:00 Uhr.

 

Die Gäste aus dem Geestland sind für extrem dynamisches und emotionales Spiel bekannt und präsentieren sich dabei wahnsinnig geschlossen. Gerade zuhause baut der FC regelmäßig eine wahre Festung um das eigene Tor auf und zeigt sich mehr als eingespielt. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass der Kern des Teams seit Jahren unverändert geblieben ist. Hinten halten Kapitän Steffens und Jens Schliecker den Laden dicht, in der Mitte zieht Martin Gerken seit gefühlt fast einem Jahrzehnt die Fäden. Und vorne sorgt der brandgefährliche Routinier Schult (bislang 4 Tore) in Kooperation mit dem langen Martens und Michael Dubbels für stetige Entlastung. Kurzum: der erfolgreiche Start mit sieben Punkten aus vier Spielen kommt nicht von ungefähr.

 

Für die Eintracht gab es zuletzt erstmals Grund zum Jubeln. Beim Nachbarn aus Apensen wurde der erste Sieg des Jahres eingetütet ohne dabei spielerische Glanzstücke zu liefern. Personell sieht das Heimspiel gegen Mu/Ku aber wieder deutlich besser aus. Die Schmidt-Brüder, Katze Bente und Kevin Schulz sind wieder dabei. Auch Kapitän Stukenbrock ist laut aktuellem Stand einsatzbereit. Sicher fehlen werden die urlaubenden Mernik, Meyer und Fischer. Abwehr-Schlachtross Blendermann wird mit Problemen an der Patellasehne noch auf unbestimme Zeit fehlen. Schlussmann Meier muss vermutlich nach erlittenem Bänder- und Kapselriss im Daumen beim Warmmachen in Apensen unters Messer und fällt ebenfalls aus. Dennoch sind die Vorzeichen für einen Heimerfolg gut und die Mannschaft freut sich auf eine spätsommerliche Kulisse in Immenbeck.

_______

#fürdieeintracht #eintrachtimmenbeck #heimspiel #festungbrunenaht#heimdreier #spätsommer #bzl4 #sonntagskrimi #lokalmatadoren#fußballromantik #amateurfußball #werasagtmussauchbsagen #nachlegen