1. U12 gewinnt hochverdient die Kreisliga 2

Nachdem das Team in der Vorrunde bereits sehr guten Fußball gezeigt hat, aber leider nicht die nötigen Punkte eingefahren hatte, ging es in der Rückserie in der Kreisliga 2 auf Punktejagd.

Auf dem Plan für die Spiele stand grundsätzlich das Tempo hoch zu halten und den Gegner mit kontinuierlichem Pressing unter Druck zu setzen.

Dass das natürlich nicht immer funktionieren würde war allen bewusst, aber der Matchplan sollte so gut wie möglich umgesetzt werden. Diese Art zu spielen erfordert vollen Einsatz und Laufbereitschaft aller Spieler und kann bei Unachtsamkeiten immer mal wieder auch zu Chancen für den Gegner führen.

Fast über die gesamte Rückserie wurde die Marschroute gut umgesetzt. Einzig die beiden Spiele gegen Güldenstern Stade und Niederelbe ließen zu wünschen übrig. Durch diese beiden kleinen Aussetzer kam es im letzten Spiel gegen Drochtersen/Assel zum Endspiel um den Staffelsieg.

Unter der Leitung des starken Schiedsrichters und Immenbecker Rekordspieler Ecki war Immenbeck von Beginn an überlegen und kam nach einer Riecki-Ecke und einem schönen Kopfball von Jona zur, zu diesem Zeitpunkt verdienten, Führung.

Danach schlich sich Wohlgefallen ein und durch einen Nachschuss nach einer Ecke, der konsequent nicht verhindert wurde, kam Drochtersen zum Ausgleich.

Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Kurz nach Wiederanpfiff kam der große Auftritt von Air-Timon, der es auch am Boden kann. Eine Vorarbeit von Riecki schlenzte er direkt mit dem rechten Fuß vom linken Strafraumeck in den rechten Winkel. Danach schob er eine schöne Vorarbeit von Marvin auf der rechten Seite zum 3:1 ein.

Da die Eintracht danach weiter am Drücker blieb, war das Spiel mit diesem Tor entschieden. Drochtersen hatte nichts mehr zuzusetzen und die Eintracht feiert den verdienten Staffelsieg mit seinen erneut lautstarken Fans.