1. U13 wiederholt beim BurgerKingCup die Ergebnisse des Vorjahres

Wie schon im Vorjahr hatte die 1. U13 sowohl für das Turnier der 2005er, als auch für das Turnier des höheren Jahrgangs 2004 gemeldet.

 

Fast alle Spieler waren dabei, so dass man zwei starke Mannschaften stellen konnte.

 

Der Start ins U13-Turnier verlief etwas holprig. Die ersten 2 Minuten war man mit den Gedanken noch nicht wirklich auf dem Platz, so dass Altkloster schnell auf 2:0 davon zog. Danach fand die Eintracht deutlich besser ins Spiel und wurde mutiger. Ein dann ausgeglichenes blieb letztendlich bei 0:2.

 

Im anschließende Spiel gegen Sittensen, lief es deutlich besser. dem zwischenzeitlichen 0:1 folgten vier Immenbecker Treffer und das Spiel wurde sicher nach Hause gebracht.

 

Mit dem nächsten Gegner Fintau stand wieder ein echter Prüfstein auf dem Programm. Schnell lag man mit 2:0 in Front. Nachdem man 2 Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer kassiert, spielte man erstmal sicher und Fintau hatte keine echte Chance. Bis Irgendwer 38 Sekunden vor Schluss das Kommando gab “alle Immenbecker nach vorn!” Darauf hin rannten alle kopflos in die gegenerische Hälfte, gaben die Ball bei Fintau ab und kassierten den Ausgleich. Schluss!

 

Nachdem Fintau im Spiel gegen Altkloster das positive Torverhälnis in ein Negatives drehte, reichte der Eintracht gegen den JFV Concordia ein Sieg für Platz.

 

Leider musste das Team in diesem Spiel auf den heute sehr starken Flo, der sich auf dem Weg ins Krankenhaus befand (glücklicherweise nur eine Prellung), verzichten.

 

Auch hier lag man schnell in Führung. Aber durch einfache Immenbecker Fehler konnte Concordia ausgleichen. Im Anschluss rannte die Eintracht recht kopflos gegen den Concordiakasten an, ohne wirklich gefärlich zu werden. Kurz vor Schluss nagelte Noel mit seinem ersten Treffer für den TSV das Ding unter die Latte. 3:2 – Sieg – 2. Platz!

 

Im Anschluss stand das U14 Turnier auf dem Plan.

 

Es begann im Spiel gegen den Heeslinger SC mit einem Start wie aus dem Bilderbuch. Pass von Riecki auf Delano. Ins kurze Eck gespitzelt – 1:0 nach 15 Sekunden. Es folgten 3 weitere Tore zum 4:1 Auftaktsieg. Besonders schön war das 3:1 mit einem dopelten Doppelpass.

 

Im zweiten Spiel machen die Jungs da weiter, wo sie im Spiel zuvor unterbrochen wurden. Sittensen wurde mit 3:1 geschlagen.

 

Das dritte Spiel brachte als Gegner den JFV Rotenburg. Auch hier war man die bessere Mannschaft mit deutlich mehr Spielfreude. Leider ließ man außer Acht, dass zum Fußball die Abwehr dazu gehört und fing sich drei Konter zum 2:3 ein. In den letzten 2 Minuten riskierte man alles und hatte genug Chancen, um das Ergebnis zu drehen. Es bleib allerdings beim unglücklichen 2:3.

 

Um Platz 2 zu holen, hätte man nun den TV Oyten besiegen müssen. Eine hochkonzentrierte Mannschaft, bei der einige Spieler nicht mal für das Foto lächelten. Sie hatten bis dahin alles gewonnen, führten schnell mit 1:0 und hatten sicher nicht damit gerechnet, dass ihnen Immenbeck das Leben so schwer machen würde. Die Eintracht drehte auf und begann früh zu attakieren. Die Folge war der verdiente Ausgleich und Chancen zur Führung. Eine Unachtsamkeit bei einer Ecke drehte dann das Spiel zu Gunsten von Oyten.

 

Damit bleib die Eintracht im U14 Turnier auf dem 3. Platz.

 

Beide Turniere wurden mit den gleichen Ergebnissen des Vorjahres abgeschlossen – das Spiel war schön anzusehen und die Fans waren mal wieder die besten in der Halle.

 

Zur Belohnung für die tollen Leistungen gab es dann auch das bereits im Vorjahr erwünschte Foto mit Dame.