U15-Landesliga: JSG HAI macht Meisterschaft perfekt

JSG HAI – VFL Brese-Langendorf 4:1 (0:0)

Mit einem 4:1 gegen den VFL Brese-Langendorf holte die JSG HAI durch Treffer von Jan Trost, Jakob Schuback, Henrik Kulcke und einem Eigentor nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gleich in der ersten Landesliga-Saison den Titel. Nach dem Abpfiff ging es mit einer eigens angefertigten Meisterschale zum Fototermin. Gejubelt werden durfte aber bereits am vorherigen Dienstag Abend, als Este 2012 Nachbarschaftshilfe leistete, indem sie den letzten Meisterschaftskonkurrenten JSG Börde-Lamstedt mit 1:0 besiegten und dafür sorgten, dass die Haie am letzten Spieltag befreit aufspielen konnten.
Die Meisterschaft indes ist hochverdient: Die JSG HAI hat sich in einer ausgeglichenen Liga durchgesetzt, in der praktisch jeder jeden schlagen konnte. Seit 16 Spielen sind die Haie jetzt ungeschlagen, als einzige Mannschaft verloren sie in der Rückrunde nicht ein Spiel.
Das ist auch dem am Saisonende scheidenden Trainer Alexander Weser zu verdanken, der seine Jungs in schwierigen Phasen immer wieder motivieren konnte und dessen manchmal lautstarke Halbzeitansprachen dazu führten, dass so manches Spiel nach frühen Rückständen noch gedreht wurde.
Mit dem neuen Trainer Heinrich Detjen soll nun in der nächsten Saison der Titel verteidigt werden und der Aufstieg in die Niedersachsenliga glücken. Dass dies nicht schon zum Ende dieser Saison möglich ist, liegt an den NFV-Statuten: Eine JSG darf demnach nur auf Bezirks- und nicht auf Landesebene spielen. Aus diesem Grund dürfen die Haie auch nicht an der Niedersachsenmeisterschaft der vier Landesliga-Meister in Barsinghausen teilnehmen. Ganz zum Unmut der Spieler, die sich zu Recht fragen, warum sie als Tabellenerster nicht die Chance bekommen, niedersächsischer Landesmeister zu werden. Ärgern tun sich die frisch gebackenen Meisterkicker aber auch darüber, dass sie beim Saisonfinale in Barsinghausen der in ihrer Liga nächst platzierten Nicht-JSG den Vortritt lassen müssen, d. h. entweder dem ewigen Kontrahenten JFV AOH oder dem MTV Soltau, die beide noch Nachholspiele auszutragen haben.
Ein Nachteil, der in der nächsten Saison nicht mehr zum Tragen kommt, haben sich doch der TUS Harsefeld und der SV Apensen gegen eine Fortsetzung der erst zwei Jahre währenden Jugendspielgemeinschaft entschieden. Somit wird HAI nach den Sommerferien als TSV Eintracht Immenbeck in die neue Spielzeit starten.

Die Absteiger:
JSG Estetal-Maschen
VSK Osterholz-Scharmbeck
JSG Gellersen-Reppenstedt
VFL Breese-Langendorf
VFL Westercelle oderJSG Cuxhaven/Duhnen

Drei dieser vier Teams spielen in der nächsten Spielzeit in der Landesliga:
SV Drochtersen-Assel
JSG Aue-Hodenstedt
JSG Achim-Uesen
JSG Baden-Etelsen