Antonia Noack lässt es aus 20 Metern krachen

BUXTEHUDE. Die Fußballerinnen des TSV Eintracht Immenbeck sind mit einer Energieleistung ins neue Jahr gestartet: Der Landesligist siegte beim VfL Lüneburg mit 3:2.

„Wir waren auf Schadensbegrenzung aus“, erzählt Trainer Ron Lindenau. Viele Spielerinnen hatten sich grippegeschwächt zum Sportplatz geschleppt. Stammtorhüterin Susanne Bartels lief als Stürmerin auf und erzielte das 2:0. Am Ende ging dem TSV die Puste aus und Lüneburg erzielte kurz vor Schluss das 2:2. Die Eintracht antwortete sofort: Antonia Noack fasste sich in der Nachspielzeit ein Herz und drosch den Ball aus 20 Metern an die Unterkante der Latte und von da ins Tor. Das Derby zwischen der SV Ahlerstedt/Ottendorf II und dem TuS Harsefeld wurde auf den 28. März, um 12 Uhr verlegt. Tore: 1:0 (16.) Starzonek, 2:0 (31.) Bartels, 2:1 (60.) Kühl, 2:2 (80.) Mielke, 3:2 (90.) Noack.

Quelle: www.tageblatt.de