Danke für Fair Play in Immenbeck

LANDKREIS. Kreisspielausschussvorsitzender Michael Koch zeichnete die erste Alt-Seniorenmannschaft des TSV Eintracht Immenbeck für besonders faires Verhalten aus. Hintergrund: In der Paarung TSV Eintracht Immenbeck gegen FC Oste/Oldendorf II gaben die Immenbecker Zuschauer nach einem vermeintlichen Tor für ihre Mannschaft zu, dass der Ball die Torlinie nicht überschritten hatte. Mannschaftsführer Patrick Düwer befragte diese noch einmal und überbrachte das Ergebnis dem Schiedsrichter Olaf Kolod. Dieser nahm seine Entscheidung zurück. Am Ende siegte der Gast mit 3:1.
Über seinen Betreuer Jörg Wichern, bedankte sich der FC Oste/Oldendorf II wie folgt: „Eine solche Gelassenheit und ein solch entspannter Umgang mit kniffligen Spielszenen, wie sie auch im Alt-Senioren-Bereich durchaus häufig vorkommen und wo gerade die beteiligten Spieler – vor allem aufgrund der vermeintlich größeren Erfahrung, der ausgeprägteren Reife und des zumeist jahrelangen Wettstreites – entsprechend kameradschaftlich miteinander umgehen sollten, ist leider nicht alltäglich, weshalb das Verhalten auf jeden Fall großen Respekt und Anerkennung verdient“!!!
Die Immenbecker Mannschaft erhielt einen Spielball sowie eine Urkunde des DFB. FC-Betreuer Jörg Wichern bekam ein T-Shirt “Kleine Gesten – große Wirkung”, sowie ein Bildband “Die 100 spektakulärsten Fehlentscheidungen im Fußball” überreicht.

Quelle: http://kreis-stade.nfv.de