Immenbeck mit wichtigem Punktgewinn bei der JSG Aller

Am Pfingstwochenende reist der Eintrachttross nach Verden zur JSG Aller. Der Bus ist, wie immer, gut gefüllt, sodass aus dem Auswärtsspiel abermals ein Heimspiel wird. Vielen Dank an Alle für die tolle Unterstützung unserer Nachwuchskicker.
Am Tag vor dem wichtigen Auswärtsspiel ereilt die Mannschaft ein Shock – Freitag, der 13 hat mal wieder zugeschlagen. Torhüter J. Bertog verletzt sich beim Torwarttraining – Kapselriss. Glücklicherweise hat die Mannschaft mit T. Peters einen Stürmer in den eigenen Reihen, der nicht nur Tore schießen, sondern auch verhindern kann und somit das Tor hütet. Danke dafür Timo! Keeper Bertog ist somit auf der Ersatzbank als Stürmer zu finden. Im Kader fehlen auf Grund des Pfingstwochenende die Süssenguth Zwillinge sowie L.Bauer und J. Bahr. Immenbeck möchte den Vorsprung in der Tabelle auf die JSG heute verteidigen. Der Platz in Verden ist klein und kurz geschnitten, aber sehr stumpf. Die Eintracht kommt gut ins Spiel und übernimmt von Beginn an die Kontrolle. Dabei ist die Raumaufteilung gut, der Ball läuft sicher in den eigenen Reihen und mehr Ballbesitz ist die Folge. Alles schön und gut. Aber im letzten Drittel fehlt es dann an Ruhe, Genauigkeit und Überischt, sodass die optische Überlegenheit sich nicht in Torchcnacen ümmünzt. Es kommen lediglich ein paar Distanzschüsse dabei heraus. In der Folge bringt Immenbeck Aller durch zwei, drei kleinere Unaufmerksamkeiten zurück ins Spiel, die dadurch entstehenden schnellen Ballbesitzwechsel und Kontermöglichkeiten tun der Eintracht nicht gut. So geht es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Die Mannschaft nimmt sich vor den Ball wieder beser und sicherer laufen zu lassen und geduldig auf die Chance zu warten ohne Aller KOntermöglichkeiten zu bieten. Jedoch ergibt sich in der zweiten Halbzeit ein anderes Bild. Aller kommt schwungvoll aus der Kabine – schließlich müssen sie gewinnen, um sic him engen Abstiegskampf Luft zu verschaffen. Die Eintracht braucht nun einige Minuten, um sich auf das neue Spiel einzustellen. Die größte Chance des Gegners verhindert T. Peters überragend als er eine 1:1 Situation mit dem gegnerischen Stürmer entschärft. Immnebeck bringt mit D.Mojen und J. Bertog nochmal frische Kräfte. Bertog brennt auf einen Einsatz im Sturm und möchte seine Torjägerqualitäten, die er auf einigen Turnieren bereits eindrucksvoll bewiesen hat, untermauern. Er ersetzt den gut aufgelegten F. Sandleben. Der an diesem Tag sein wohl stärkstes Spiel in der Ära Stawowski bestreitet. Immenbeck nimmt den Kampf an ohne selbst wirklich gefährlich zu werden. Einige vielversprechende Anspiele auf T. Hausmann und J. Bertog bringen leider nicht das gewünschte Tor. Außerdem ergeben sich viele Standardsituationen, die leider verpuffen. Nun gilt es die 0 zu halten und den Punkt mitzunehemen. M. Frey und M. Hillenbrand stabilisieren in der Folge das Zentrum und helfen den Punkt zu sichern.

Zusammenfassend ein gerechtes Unentschieden bei der JSG Aller. Immenbeck ist in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft ohne jedoch wirklich zwingend zu werden und verteidigt das Ergebnis dann am Ende gut. Der Eintracht gelingt am 16 Spieltag auch endlich das erste Spiel ohne Gegentor. Großen Anteil daran hatte auch unser stürmer Torhüter T. Peters, den wir hoffentlich in der nächsten Woche beim Spiel gegen die SG Eintracht/TuS Celle wieder im Feld sehen können. Anstoß zum letzten Heimspiel der Saison ist am 21.05.16 um 14:45.

Für die Eintracht im Einsatz: T. Peters, – F. Krause, N. Lieder, P. Hartig, J. Samland – K. Abicht (ab der 60 Min. M. Hillenbrand), K. Banach (ab der 57 Min. M. Frey), S. Hartig, – T. Hausmann, F. Sandleben (ab der 52 Min J. Bertog), A. Brauner (ab der 45 Min. D. Mojen)