Tolle Moral doch keine Punkte

Oft ist es leicht daher gesagt, man sei ja eigentlich besser gewesen und hätte einen- wenn nicht sogar drei Punkte verdient gehabt. Doch selbst ohne Vereinsbrille ist diese Aussage zutreffend, ohne die Leistung des Gegners zu schmälern! Was war geschehen?
Unsere U9 hatte den SV Ottensen zu Gast, den man nicht mal eben im Vorbeigehen bezwingt. Auf dem Rasengeläuf gingen eben diese Gäste mit 0:2 in Führung, wovon ein Tor eine direkt verwandelte Ecke beinhaltete. Das sah schon beachtlich aus, nur leider nicht zu unseren Gunsten. Inzwischen fanden dann auch Immenbecks Kicker mehr und mehr Zugriff auf das Spielgeschehen, was mit einem Anschlusstreffer belohnt wurde. Wenig später galt es jedoch erneut die Nerven zu bewahren, nachdem Ottensen die Führung auf 1:3 ausbaute.
Nach dem Seitenwechsel und der scheinbar beliebteren Spielseite, es ging für Immenbeck nun von rechts nach links, folgte eine Fülle an Chancen, die jedoch oftmals durch eine Fußspitze mehr der Gäste, zunichte gemacht wurden. Wer die Chancen vorne liegen lässt wird hinten bestraft, so besagt es eine bekannte Fußballerweisheit. Leider sollte genau diese Recht behalten, denn einer der wenigen Gegenstöße vollendete Ottensen zum 1:4.
Die Zeit neigte sich erbarmungslos dem Ende entgegen, doch die Moral schien auf Immenbecker Seite vollauf intakt zu sein. Plötzlich landeten die zuvor glücklosen Schüsse in des Gegners Tor und es wurde tatsächlich noch einmal richtig spannend! Letztlich fehlte dann doch etwas Zeit auf der Uhr, um noch einen verdienten Punkt zu ergattern. Die Schiedsrichterin pfiff eine Partie ab die zwar am Ende mit 3:4 verloren ging, von den Eltern aber mit Anerkennung ob der tollen Einsatzbereitschaft bedacht wurde.
(Bericht: Stefan Weinowsky)