Torben „Bobby“ Giesecke

Mit großer Bestürzung ereilte uns am Mittwochmorgen, den 12. Oktober, die traurige Nachricht, dass unser Freund und Mannschaftskamerad Torben Giesecke in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verstorben ist. Nach jedoch sehr kurzem Kampf, erlag er einer bösartigen Art von Krebs.
Niemand rechnete während der Vorbereitung damit, dass wir Bobby einige Wochen später verlieren würden, denn schließlich bestritt er diese noch mit vollem Elan.
In seinen letzten Tagen seiner Krankheit, kämpfte er mit vollem Willen gegen den Krebs an und ermutigte uns immer wieder „Wir sehen uns wieder. Ich komme zurück“ Diese Energie und der feste Glaube an eine Sache war immer sein Charakter.
Mit Bobby verlieren wir nicht nur einen großartigen Teamspieler und Anführer, sondern auch einen sehr guten Freund, der immer für jeden Blödsinn zu haben war.
Seit jüngsten Jahren spielte Torben für die Eintracht und war im Herrenbereich maßgeblich dafür verantwortlich, dass die U23 (heute zweite Herren) den Aufstieg von der dritten in die erste Kreisklasse schaffte. Durch seine Lebensfreude motivierte er seine Mannschaft auch in schweren Zeiten und stellte sich stets bei Problemen vor das Team.
Auch neben dem Platz war Torben bei vielen ein sehr beliebter Mensch und Lebemann, der keiner Feier aus dem Weg ging.
Durch Bobbys Verlust wird ein leerer Platz in unserem Herzen hinterlassen. Doch wir hoffen diesen durch die schönen Erinnerungen an ihn zu füllen.

Mach’s gut alter Freund.
Die Mannschaft wird dich nie vergessen!