U14 Landesliga: JSG HAI beendet erste Landesligasaison als Dritter

JSG Gellersen/Reppenstedt ‒ JSG HAI 0:2 (0:1)

Zum letzten Saisonspiel fuhr die JSG HAI mit großem Selbstbewusstsein und dem Ziel, die Saison hinter den MTV Soltau und dem JFV A/O/H als Tabellendritter abzuschließen. Die Haie trafen auf dem Wembleyrasen von Reppenstedt bei schönstem Wetter und angenehmen Temperaturen auf einen stark dezimierten Gegner, der aufgrund von Verletzungen nur noch zehn einsatzbereite Spieler aufbieten konnte. In Folge dessen dominierte die JSG das Spiel von Beginn an. Sicher lief der Ball durch die eigenen Reihen, die Haie brachten es auf gefühlte 75 Prozent Ballbesitz. Die JSG Gellersen/Reppenstedt indes kam während der gesamten Spielzeit zu keiner echten Torchance. Daran konnten auch “Lasogga” und “Müller”, zwei nach HSV-Spielern benannte Reppenstedter, nichts ändern. Auf der anderen Seite verteidigten die Jungs aus dem Lüneburger Vorort geschickt, machten die Räume zu und hielten die Haie über weite Strecken auf Distanz. »Lass sie spielen, lass sie spielen«, rief Reppenstedts Trainerlegende Pini Heinatz seinen Mannen immer wieder zu. Er hoffte, so die Null halten zu können. Diese Taktik ging bis zur 32. Minute auf, dann konnte sich der gutaufgelegte Fabio im Sechzehner erfolgreich gegen zwei Abwehrspieler durchsetzen, passte in die Mitte, wo Jakob Schuback nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte. Die Überlegenheit war so groß, dass die Außenverteidiger Paul Scheidler und Leon Hausmann mehr vorn als hinten zu finden waren und den Druck über die Außenbahnen verstärkten. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. In der 38. Minute gelang Fabio das 2:0, die endgültige Entscheidung. Drei Minuten später legte sich Jakob im Strafraum die Kugel selbst „pizarro-like“ vor, schoß dem sicheren Gästekeeper den Ball dann aber direkt in die Arme. In der Folgezeit ging der Spielfluss aufgrund häufiger Einwechselungen etwas verloren. Gabriel Köllner kam in der 54. Minute zu einer weiteren Großchance, aber auch diese Gelegenheit machte der Reppenstedter Torwart mit einem Reflex zunichte. Insgesamt ein ungefährdeter Haie-Sieg, der um ein, zwei Tore höher hätte ausfallen können. Im Parallelspiel schlug Este 2012 in Ahlerstedt überraschend den JFV A/O/H mit 2:0. Aufgrund der besseren Tordifferenz beendet die JSG HAI die durchwachsene Saison vor Este auf dem dritten Tabellenplatz. Trainer Alex Weser zeigte sich mit dem Abschneiden seiner Mannschaft zufrieden. „In der Rückrunde haben wir 11:4 Tore geholt und die vor uns liegenden Teams aus Soltau und Heeslingen geschlagen. Aber wir müssen konstanter werden“.