U14 SUPERCUP: Der Bundesliga-Nachwuchs zu Gast auf Brune Naht

Auf Brune Naht geben sich auch in diesem Jahr wieder zehn Spitzenclubs aus drei Bundesligen und zwei Teams aus dem angrenzenden Ausland die Ehre. Mit von der Partie sind neben den Nordlichtern Hamburger SV, FC St. Pauli und Hannover 96, Fortuna Düsseldorf, Union Berlin, 1. FC Magdeburg, VFL Osnabrück und Alemannia Aachen. Dazu Legia Warschau aus Polen und der dänische Traditionsclub Velje BK. In den Vorjahren sahen über 750 Fußballfans hochklassigen Juniorenfußball und zwei auf Augenhöhe spielende Heimmannschaften, die für so manchen Bundesligisten zum Stolperstein wurden. Die U14 der JSG HAI schlug damals sowohl Werder Bremen als auch Bayer Leverkusen sensationell mit 1:0. Der aktuelle Tabellenführer der Landesliga Lüneburg nimmt in diesem Jahr als U15-Team noch einmal am Turnier teil und will ganz vorn mitspielen. Nicht mehr dabei ist die jetzige U16 vom Veranstalter TSV Eintracht Immenbeck, die beim letzten Mal einen fulminanten Schlussspurt hinlegte und die Konkurrenz in der Europa-League auf die Plätze verwies. Mit von der Partie ist erstmals der Jahrgang 2003, die zum ersten Mal gegen die prominenten Clubs auflaufen.
Ein Favorit zeichnet sich auch in diesem Jahr nicht ab, weil der Nachwuchs der Großclubs in Alter von 14 Jahren meist noch auf regionalem Parkett unterwegs ist. Lediglich in Westdeutschland gibt es einen sogenannten U14-Nachwuchscup, in dem unter anderen alle aktuellen Bundesligaclubs aus dem Westen aktiv sind. In dieser Liga kicken auch die teilnehmenden Clubs Fortuna Düsseldorf und Alemannia Aachen. Den längsten Weg von 900 km nimmt in diesem Jahr Legia Warschau aus Polen auf sich. Das Turnier beginnt am Samstag, den 29. April um 11 Uhr und wird am Sonntag um 10:30 Uhr mit den Finalspielen fortgesetzt. Für Speis’ und Trank ist auf beiden Plätzen gesorgt, mit belegten Brötchen und selbst gemachten Kuchen. Auf dem Parkplatz sorgt ein Imbisswagen für deftige Kost.
Kommt alle vorbei, es lohnt sich, versprochen! Bringen Sie Ihren Nachwuchs mit, beim Supercup wird so manches Talent zu sehen sein, das schon in wenigen Jahren in einem Topteam der ersten Liga zu finden sein könnte. Ein gutes Beispiel: Robert Lewandowski, der hat in seiner Jugend bei Warschau gespielt und ist jetzt der vielleicht weltbeste Goalgetter!