U15-Landesliga: Haie bleiben Tabellenführer A/O/H auf den Fersen

JSG Maschen/Estetal – JSG HAI 1:4 (0:1)

Die Haie setzten den Gegner von Beginn an unter Druck und erspielten sich schon in den ersten Spielminuten mit klugem Aufbauspiel mehrere aussichtsreiche Chancen. In der 9. Minute zappelte es zum ersten Mal in den Maschener Maschen, als Louis Rieper einen weiten Pass von Jan Matthees in den Sechzehner per Kopf zum 1:0 verlängerte. Doch statt weiter entschlossen Dampf zu machen, schlich sich nach der Führung der Schlendrian ein. Der Gegner störte jetzt früher, die Bälle fanden auf einmal den Mitspieler nicht mehr. Auf der linken Außenbahn ließ sich die JSG-Abwehr mehrmals überlaufen, was zwar keine wirkliche Torgefahr mit sich brachte, wohl aber eine dunkelgelbe Karte für Loris Timmermann, der den wieselflinken Linksaußen der Maschener in der 18. Minute übelst von den Beinen holte, so dass dieser nach einer doppelten Schraube auf dem Rücken landete und sich minutenlang vor Schmerzen krümmte, was wiederum Trainer Alex Weser veranlasste, noch vor der Pause zwei neue Spieler zu bringen und seine Elf auf gleich mehreren Positionen umzustellen, um auf der rechten Abwehrseite weniger anfällig zu sein.
In der Halbzeit schien der JSG-Coach dann die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Haie kamen bissig aus der Kabine, zeigten nun, wer Chef im Ring ist, und es schien nur eine Frage der Zeit, bis das vorentscheidende 2:0 fiel. In der 42. Minute war es so weit: Eine weit geschlagene Ecke von Matti Kühn senkte sich auf den Kopf von Jan Trost, der dem Keeper keine Chance ließ. Doch statt sich auf den Lorbeeren auszuruhen, erhöhten die Haie den Druck. Der zur Pause gekommene Jakob Schuback umkurvte in der 48. Minute seinen Gegenspieler und zirkelte den Ball gekonnt zum 3:0 in die rechte Ecke. Schließlich krönte Louis Rieper in der 62. Minute sein Comeback nach längerer Verletzungspause mit seinem zweiten Kopfballtreffer zum 4:0. Im Gegenzug verkürzte die JSG Maschen/Estetal durch Torben Schweer auf 4:1. Insgesamt ein dem Spielverlauf entsprechendes Ergebnis und ein wichtiger Dreier im schönen VFL-Stadion bei noch schönerem Herbstwetter, der den Zwei-Punkte-Abstand zum Tabellenführer JFV A/O/H wahrte, der beim MTV Soltau mit 5:1 gewann.