U15-Landesliga: Trotz abermaligem Remis auf Meisterschaftskurs

Dass wegen dem Supercup vorgezogene Ligaspiel zwischen dem MTV Soltau und der JSG HAI endete 0:0-Unentschieden. Eine Chance auf Soltauer Seite, drei auf Seiten der Haie. Normalerweise, so ein mitgereister Spielervater, wäre man bei dem Spielverlauf versucht gewesen, das Stadion vorzeitig zu verlassen, das ging aber nicht, weil alle zusammen mit dem Wimmer-Reisebus angereist waren. “So ein Spiel muss man gewinnen, doch wir machen die Dinger zur Zeit einfach nicht rein”, schlussfolgerte Trainer Alex Weser. Anschließend begann ein 24-stündiges Zittern, denn AOH hatte zu dem Zeitpunkt zwar neun Punkte Rückstand, aber drei Spiele weniger auf der Uhr und dabei das eindeutig bessere Torverhältnis. Am Freitag um 20 Uhr beim Blick in die Ergebnisliste von Fussball.de die Entwarnung. AOH verliert in Lamstedt 4:1 gegen den Tabellendritten. Damit haben es die Haie wieder selbst in der Hand, die erste Saison in der Landesliga Lüneburg als Meister zu beenden. Das Restprogramm scheint machbar. Samstag zu Hause gegen den Tabellenletzten Estetal-Maschen, dann auswärts gegen Osterholz-Scharmbeck und im letzten Spiel noch ein Heimspiel gegen den VFL Breese-Langendorf. Doch Vorsicht: Ein Punktverlust und die Verfolger JSG Börde-Lamstedt und JFV AOH könnten einem wieder im Nacken sitzen.