Viele Tore bei Immenbecks Fußballturnier

IMMENBECK. Am Montagabend hat die Fußballwoche des Bezirksligisten TSV Eintracht Immenbeck begonnen. Die zweite Mannschaft des Gastgebers begann den Stadtwerke-Cup gleich mit einer 1:6-Pleite gegen den Kreisligisten TSV Altkloster.

„Eigentlich haben sie lange gut mitgehalten und ein 1:2 gehalten“, sagt René Klawon, Trainer der ersten Eintracht-Mannschaft, dann sei die Kreisklassen-Vertretung der Eintracht aber nach hinten raus eingebrochen. Im zweiten Abendspiel unterlag Kreisliga-Aufsteiger SV Ottensen mit 0:2 gegen den Bezirksligisten SV Ippensen. Ottensen sei in diesem Spiel aber „völlig ebenbürtig“ gewesen, so Klawon. Erst habe ein unglückliches Eigentor für den Rückstand gesorgt und der Endstandtreffer sei auch unnötig gewesen.

Die Organisatoren rund um Klawon freuten sich über gut 100 Zuschauer am ersten Abend, das sei nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Wenn mehr als 50 Zuschauer kommen, müssen die Gäste Sitzplatzmöglichkeiten haben und ihre persönlichen Daten wie Namen und Telefonnummer angeben. Das sind die Corona-Bedingungen derzeit. In Immenbeck stehen Sitzbänke bereit, auf denen schwarze Kreuze für den nötigen Abstand sorgen sollen.

Am Mittwoch steigt das von Klawon trainierte erste TSV-Team ein gegen Ippensen (20.30 Uhr). Davor trifft Altkloster auf Landesligist VSV Hedendorf/Neukloster (18.30 Uhr).