1. Herren: Die Eintracht gegen den Aufsteiger, der nicht wie einer spielt!

IMMENBECK. Besser als mit einem 0:5-Sieg auf dem kuscheligen Kunstrasen in Drochtersen kann die Rückrunde für unsere Eintracht eigentlich nicht beginnen. Viele Kicker strotzen nach erfolgreicher Vorbereitung vor Kraft und Motivation. Nun gilt es diesen enormen Schwung mit auf die heimische Brune Naht zu nehmen. Zu Gast ist niemand anderes als der MTV Hammah, zu dem wir gleich noch im Detail kommen. Unsere Eintracht ist personell aktuell ordentlich aufgestellt. Zu hoffen gilt es auf die Rückkehr der wichtigen Abwehrstützen Kevin Schöngraf und Bastian Papf. Maik Lohmann laboriert an einem Hexenschuss.

 

Die Gäste aus Hammah schweben aktuell auf der fußballerischen Wolke 7! Platz 3 nach der Hinrunde und dabei noch drei Nachholspiele im Köcher – als Aufsteiger ist das eine prächtige Duftmarke in der Bezirksliga. Der MTV hat aus dem Kurzbesuch vor zwei Jahren gelernt und lässt sich auch durch Rückschläge nicht aus der Ruhe bringen. Durch hochkarätige Verstärkungen wie Mike Pye, Niko Junge sowie dem Durchbruch der Youngster Meyer und Pannekamp stehen bislang 39 Tore zu Buche, hinten klingelte es hingegen erst 21 Mal. Neu-Coach Schulz bringt Struktur in den talentierten Haufen und profitiert natürlich enorm vom umtriebigen Marcus Wendt im Hintergrund. Der MTV macht schlichtweg vieles richtig und steht zurecht oben. Im Hinspiel nutzten die MTV-Kicker die vielen zahlreichen Eintracht-Fehler eiskalt aus und netzten schnelle drei Tore. Am Ende reichte es zu einem 3:2-Heimsieg. Die Partie darf in jedem Fall mit Vorfreude genossen werden. Angepfiffen wird am 08.03.2020 um 15:00 Uhr auf der Brune Naht. Für die Eintracht!