1. Herren: Neue Herausforderung beim TSV Wiepenkathen

Die Eintracht ist wieder da, wo sie hin will. Das gilt nicht nur tabellarisch, sondern vor allem für die Art und Weise, wie die Mannschaft auftritt. Die Immenbecker Kicker wollen unbequem sein und dem Gegner zu keinem Zeitpunkt in Sicherheit wiegen. Die früher oftmals brave Eintracht hat ihr Gesicht ein wenig verzerrt und führt sogar die Raubein-Tabelle der Liga mit den meisten Verwarnungen an. In der Kabine fiel gar der Begriff „Bad Boys“. Bei vier ungeschlagenen Spielen in Folge muss der TSV aus Buxtehude sich vor niemandem verstecken. Nun folgt allerdings der nächste dicke Prüfstein: Auswärts geht es gegen den TSV Wiepenkathen.
Die Mannschaft von Frank Speer und Waldemar Meglin ist eigentlich auf die Rückrunde spezialisiert. Diesmal zündet der fußballerische Turbo aber von Beginn an und der TSV aus Stade findet sich plötzlich in der Spitzengruppe wieder. Bei einem Sieg im Nachholspiel gegen Altenwalde ist sogar die Tabellenführung möglich. Nach vorne ging bei den Rot-Schwarzen schon immer viel, doch die aktuelle Saison offenbart auch eine defensive Weiterentwicklung. Die junge Truppe von RW Cuxhaven musste dem Wiepenkathener Sturmwirbel beim 0:9 am letzten Sonntag schnell klein beigeben. Die Eintracht rang Favorit Estebrügge ein 3:3 ab und so stehen wir vor einer spannenden Partie.
Für die Immenbecker Jungs gilt es vor allem, den formstarken Wühler Spreckels (16 Tore!) im Zaum zu halten. Doch selbst wenn das gelingt sind mit Cakar, Gurski und Hinrichs weitere torgefährliche Optionen gegeben. Anpfiff ist um 15:00 Uhr am Schwinger Ackerweg.
Für die Eintracht!

#fürdieeintracht #eintrachtimmenbeck #tsvwiepenkathen #formstark#dorfclub #amateurfußball #torgarantie #favoritenschreck #bzl4#bezirksliga