1. Herren: Ungeschlagen: RW Cuxhaven gastiert auf der Brune Naht

Ungewohnt gut sind sie aus dem Quark gekommen! Die Eintracht holt aus den ersten drei Partien der Saison 2018/19 6 von 9 möglichen Punkten und zog lediglich gegen das vermeintliche Spitzenteam auus Wiepenkathen den Kürzeren. Im zweiten Heimspiel der Saison kommen nun die Kampfbahnkicker von RW Cuxhaven nach Immenbeck.

In den bisherigen vier Partien lief es die Eintrachts gegen die Rot-Weißen meist wunderbar. Drei Mal konnte die Mannschaft von Volker Wiede gewinnen, einmal trennten die Teams sich Unentschieden. Die RW-Kicker scheinen den Immenbeckern irgendwie zu liegen, obwohl beide nahezu über die gesamte Bezirksliga-Zeit Nachbarn im Tabellenkeller waren. Doch die Vorzeichen ändern sich langsam.

RW Cuxhaven schaffte einen noch besseren Saisonstart als Immenbeck und steht mit weißer Weste, also 9 Punkten da. Vor der Spielzeit wurde der Kader aus vielen gut ausgebildeten Jugendteams verstärkt. Dazu kommt mit Abwehrrecke Helgason ein absoluter Leader vom Lokalrivalen Eintracht Cuxhaven. Vorne wirbeln in der blutjungen Mannschaft die Routiniers Wöhlkens und Buschbeck. Beide sind für die Torausbeute zuständig und machen das seit Jahren mehr als beachtlich. In der aktuellen Saison hat Wöhlkens bereits herausragende fünf Tore erzielt. Die Zielsetzung der Mannschaft von Oliver Stepniak sollte zunächst der Klassenerhalt sein. Wenn es aber weitergeht wie bislang, dann ist das Thema für RW schnell erledigt und der Blick dürfte gierig nach oben gehen.

Immenbeck geht personell mit kleinerem Kader als zuvor in die Saison und hat direkt zum Saisonstart einigen Aderlass. Raschke und Müsing werden sicher ausfallen, Marbes und Usko weilen im Urlaub Und auch Top-Torjäger Kock muss berufsbedingt passen. Meier und Papa sind krank. Hinter Marco Mernik und Jöran Blendermann stehen noch dicke Fragezeichen. Nichtsdestotrotz wird die Eintracht eine schlagkräftige Truppe aufbieten. U.a. ist Nejerwan Ahmad seit einigen Wochen wieder im Training und strebt nach einem Einsatz. Gleiches gilt für Wackelkandidaten wie Lennart Müller und Maik Lohmann. Die Breite war mal breiter, aber die Qualität stimmt in der Mannschaft. Angepfiffen wird auf der Brune Naht um 15:00 Uhr.