1. Herren: Der ersten Auswärtssieg ist eingetütet

      FRELSDORF. Am vergangenen Sonntag ging es für die 1. Herren zum gut gestarteten Aufsteiger SG  Frelsdorf/Appeln/Wollingst – eine Premiere für beide Seiten. Die Eintracht muss dabei offensiv auf Timo Peters und Tobias Schroeder verzichten. Im Defensivverbung ist Marvin Schmidt weiter angeschlagen, Spielführer Till Müsing aber im Zentrum zurück. Er sorgt in Zusammenarbeit mit dem starken Paul Hartig für Stabilität. Die Eintracht startet auf schwierigem Geläuf in Frelsdorf blitzartig. Nach Befreiungsschlag von Hartig ist Kock enteilt und profitiert von einem schweren Stellungsfehler des SG-Keepers Schroth – 0:1 (12.). Kurz darauf maßschneidert Mojen eine Ecke auf Paul Hartigs Kopf und es steht 0:2 (17.). Das Tempospiel der Eintracht ist in Form von Mirco Poppe auch kurz
darauf erneut präsent. Der Flügelmann setzt einem Abschlag von Bertog energisch nach und wurschtelt das Leder aus spitzem Winkel von links ins lange Eck (20.). F/A/W-Stürmer Städtler schüttelt sich nur kurz und erzielt nach feiner Einzelleistung den unmittelbaren Anschluss (21.). Mit einem schnellen 1:3 im Rücken beginnt der Fight. Fußballerisch bieten beide Teams Magerkost, aber vom Einsatz her zeigt sich der Charakter im nasskalten Oktober.

 

In Durchgang zwei drücken die Hausherren merklich, ohne dabei die zündende Idee zu entwickeln. Es ergeben sich nach wie vor gute Kontermöglichkeiten auf Immenbecker Seite, die aber nicht mehr so zielstrebig wie zu Spielbeginn ausgenutzt werden. Dennoch ist erkennbar, dass die elf aktiven Spieler an einem Strang ziehen und sich diesen Erfolg erkämpfen wollen. Einen starken Fight bietet allerdings auch die SG und nach dem 2:3-Anschluss durch Bernhart keimt nochmal berechtigte Hoffnung auf (69.). Am Ende hält der Immenbecker Riegel aber stand
und die Punkte gehen im Reisebus mit an die Brune Naht. Die Eintracht schraubt das Punktekonto auf sechs und ermpfängt kommende Woche den TSV Wiepenkathen. Die SG steht mit sieben Zählern nach wie vor solide dar und muss zum Spitzenreiter nach Hammah. Wir peilen den nächsten Erfolg zuhause an. Für die Eintracht!

 

Für die Eintracht im Einsatz: Bertog – Stein – Hartig – T. Müsing – Schöngraf (46. Schwarzer) – Utermark (80. Usko) – Mojen – Poppe – Mernik (89. E. Müsing) – Sama – Kock (91. Frey)

Torschützen (Vorlage): 0:1 J. Kock (12., Hartig), 0:2 P. Hartig (17., Mojen), 0:3 M. Poppe (20., Bertog), 1:3 N. Städtler (21., Ledding), 2:3 J. Bernhart (69., Tessmer)