MTV Hammah – Eintracht Immenbeck 1:1.

Das Duell Erster gegen Dritter endete am Sonnabend vor ansehnlicher Kulisse unentschieden. Damit hielten beide Vereine ihre Erfolgsbilanzen aufrecht: Der MTV bleibt weiter ohne Saisonniederlage, die Eintracht ist auswärts nach wie vor ungeschlagen. Die Hausherren hatten bei ihrem ersten Auftritt unter der neuen Flutlichtanlage einen guten Start: Matthias Meyer verpasste schon in der ersten Minute knapp, war wenig später dann aber Wegbereiter für die Führung, die Andreas Brzoza freistehend am langen Pfosten besorgte. Aus fast gleicher Position verfehlte Marvin Rapp per Kopf um Zentimeter das 2:0, ehe die Gäste zurückschlugen: Die weite Flanke von Jesse Höft verwandelte Philipp Raschke volley aus der Luft zum sehenswerten 1:1-Ausgleich. War die erste Halbzeit von viel Tempo und guten Leistungen beiderseits geprägt, verflachte die Partie in Durchgang zwei mehr und mehr. Spielerisch gelangen kaum noch erwähnenswerte Szenen. Eine einzige echte Chance konnte der MTV noch vermelden, als der ohnehin starke Niko Junge optimal für Joker Mark Duwe durchsteckte, dieser aber aus guter Position verfehlte. Ansonsten dominierten die jeweiligen Abwehrreihen das Geschehen mit großem Kampf, während die Offensivkräfte sowohl bei den Gastgebern als auch bei den Gästen keine Mittel fanden, um sich in Szene zu setzen.

MTV-Trainer Hannes Schulz bilanzierte: „In der ersten Halbzeit hätten wir mit dem möglichen 2:0 die Weichen auf Sieg stellen können, aber später hatten wir nach vorne wenig zu bieten und müssen so mit diesem Remis zufrieden sein.“ Immenbecks Coach Michael Rump konnte mit der Punkteteilung gut leben: „Auch wenn ich mir ein paar spielerische Elemente mehr gewünscht hätte, der Kampfgeist stimmte und wir nehmen verdient einen Zähler mit auf die Heimreise.“ Für den MTV Hammah geht es bereits am Mittwoch (20 Uhr) weiter: Das Nachholspiel und Gipfeltreffen bei RW Cuxhaven steht auf dem Programm. Tore: 1:0 (9.) Brzoza, 1:1 (37.) Raschke.

Quelle: Tageblatt.de