1. Herren: Spektakel in Dauerschleife

Spektakel in Dauerschleife!
 
CUXHAVEN. Also den ZuschauerInnen der Eintracht-Auftritte wird Stand jetzt immer wieder die deftig belegte Tor-Platte serviert. Auswärts bei den RW Cuxhaven kommen Nelson Eberstein und Jakob Schuback zu ihren Startelfdebuts. Schuback markiert nach Vorlage von Eberstein in Minute 16 die verdiente Führung und eigentlich hat die Eintracht alles im Griff. Aber wenn Druck kommt, wackelt das Gerüst aktuell noch sehr. Smarte Cuxhavener drehen das Ergebnis durch Gottschalk (29.) und Schepergerdes (32.) – könnte auch problemlos als Name einer Late Night Satire im lokalen Spartensender durchgehen. Schroeder gleicht kurz vor dem Pausenpfiff für eigentlich bessere Immenbecker aus – 2:2.
 
Nach Wiederanpfiff stürmt Peters für Sama und Dekory Jallow debütiert für unsere Farben anstelle von Jesse Höft. Die Hausherren in rot-weiß krempeln nun amtlich die Stutzen hoch und pflügen in Durchgang zwei dominant durch den Rasen. Routinier Wöhlkens (48.) und Schulz (69.) schießen dabei ein verdientes 4:2 heraus. Coach Rump schmeißt vorne noch den großgewachsenen Kock rein. Die Eintracht wehrt sich nach allen regeln der Kunst und kommt durch eben jenen Jonas „Keilriemen“ Kock (89.) und Timo Peters (90. + 1) zum umjubelten und letztlich gerechtfertigten Ausgleich. Gleichbedeutend mit dem ersten Punkt 2021.
 
Kommenden Samstag empfangen wir den MTV Hammag auf der Brune Naht. Bis dahin wird der Abwehrriegel weiter ausgehärtet. Danke für den tollen Support. Großes Kino zudem von Familie Schroeder, die unsere Eintracht vorab zum Team-Frühstück in den heimischen vier Wänden empfing. Ein Team! 💪🏻 Für die Eintracht!