1. Herren: Eintracht Immenbeck verpflichtet Patrick Oliveira Vilela

IMMENBECK. Kurz vor dem Start in die Rückrundenvorbereitung vermeldet der Bezirksligist vom TSV Eintracht Immenbeck einen erfahrenen Neuzugang für die Defensive. Patrick Oliveira Vilela schließt sich dem TSV mit sofortiger Wirkung an und ist sofort spielberechtigt. Der 1,92 m große und 24 Jahre alte Innenverteidiger bringt die Erfahrung aus mehr als 40 Spielen in der Landesliga mit dem MTV Meckelfeld mit. Im Anschluss spielte er zudem beim VfL Maschen und Dersimspor. Der hochveranlagte Abwehrmann klagte in jüngster Vergangenheit leider häufig über Verletzungen und konnte das geplante Comeback beim ambitionierten Kreisligisten vom MTV Ramelsloh nicht realisieren. Zum Jahr 2023 möchte Oliveira nun im neuen Umfeld durchstarten und seine Qualität in der Immenbecker Mannschaft einbringen.

Immenbecks Trainer Michael Rump spricht bei der Personalie von einer absoluten Wunschlösung für das Abwehrzentrum: „Mit seiner fußballerischen Qualität, dem beidfüßigen Spielaufbau und dem Gardemaß kann er für uns ein richtiger Anker im Defensivverbund werden. Einen solchen Spielertypen haben wir aktuell noch nicht im Kader und freuen uns auf Patrick an der Brune Naht. Wir hatten in den Gesprächen direkt einen guten Draht und sind glücklich, ihn von unserer Team- und Spielidee überzeugt zu haben.“

Im kurzen Gespräch bestätigt Oliveira den positiven Verlauf. Er habe sich von vornherein gut mit dem Trainerteam verstanden und zudem mit einigen bekannten Weggefährten wie Fadi Hamze korrespondiert: „Das Gesamtpaket inkl. der tollen Anlage stimmt einfach, daher ist mir die Zusage am auf jeden Fall leicht gefallen.“

Der gebürtige Portugiese bezeichnet sich selbst als aggressiven Zweikämpfer und sehr ehrgeizigen Spieler. Passend dazu gehört der bekanntermaßen eisern disziplinierte und willensstarke Cristiano Ronaldo zu seinen Vorbildern. Dass es sportlich gern ambitioniert sein darf, zeigt auch die Vita im Jugendfußball. Mit dem MTV Meckelfeld ging es in der B-Jugend bis hoch in die Niedersachsenliga, wo dann z.T. auch die starken Teams aus den Nachwuchsleistungszentren von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig warteten. Ähnlich selbstbewusst geht Patrick Oliveira Vilela nun auch die Aufgabe in Immenbeck an: „Ich hoffe, dass wir oben mitspielen werden und allen zeigen, dass wir dort auf jeden Fall hingehören.“

Einen Teil der neuen Mitspieler hat er bereits kennengelernt. Die Eintracht spielt aktuell auf verschiedenen Hallenturnieren in der Region und startet am 26.01.2023 in die Teamvorbereitung. Bis dahin stehen individuelle Trainingspläne mit Kraftausdauerschwerpunkten auf der Agenda.