1. Herren: Heimspiel-Derby gegen Apensen

Derby im Spätsommer: Apensen kommt an die Brune Naht

IMMENBECK. Zuletzt gab es zwei Unentschieden aber gewinnen konnte die Eintracht lange nicht gegen den schwarz-gelben Rivalen vom anderen Buxtehuder Ende. Mit sechs Punkten aus fünf Partien war der Saisonstart der Gäste ordentlich, aber auch nicht berauschend. Coach Ungeheuer bemängelte erst beim kürzlichen bitteren 3:4 gegen den Grodener SV erneut den Killerinstinkt. Jeder weiß, dass die Truppe der Apensener zu den Besten auf dem Papier gehört, aktuell wollen die Zahnräder aber noch nicht so souverän greifen wie in den vergangenen Jahren. Nichtsdestotrotz wird die Partie gegen Immenbeck das gewohnt packende Derby und gerade offensiv ist der TSV mit 13 Treffern schon wieder richtig gut drauf. Naimatallah Baldé traf bereits 7x und der netzt ja bekanntlich auch gern gegen Immenbeck – Obacht ist geboten.

Auf Immenbecker Seite wurde zuletzt in Geversdorf wahrlich kein Festschmaus abgeliefert, aber ein talentiertes Pferd fliegt manchmal geradezu über Hindernisse, stolpert sich aber auch hin und wieder mal etwas zurecht, dennoch mit Erfolg. Die Eintracht ist nach fünf Spielen ungeschlagen und empfängt als Drittplatzierter den TSV Apensen auf Rang 9. Die zuletzt angespannte Personaldecke sollte sich etwas aufplustern und mit den Fans, dem Club 50 und dem satten Flutlich der Brune Naht im Rücken ist das Feld für einen Heimsieg geebnet. Das ist das Ziel. Für die Eintracht!